Archivierter Artikel vom 24.02.2021, 15:35 Uhr
Kreis Neuwied

Wieder nur wenige neue Infektionen im Kreis Neuwied gemeldet – Inzidenz: 57,4

Auch zur Mitte der Woche ist die Zahl der neu registrierten Ansteckungen im Kreis Neuwied erfreulich niedrig.

Smbolfoto
Smbolfoto
Foto: picture alliance/dpa

Nachdem der Krisenstab am Dienstag zwei Neuinfektionen und 175 Infizierte in Quarantäne meldete, waren es am Mittwoch sechs neue Positivfälle und 177 infizierte Personen in Quarantäne (97 davon in der Stadt Neuwied). Erneut mussten keine Todesfälle im Zusammenhang mit Corona vermeldet werden.

Das Landesuntersuchungsamt (LUA) gibt die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis Neuwied mit 57,4 an (Vortag 64,5). Für den Kreis Ahrweiler meldet das LUA 83,8, für den Kreis Altenkirchen 70,6, für den Kreis Mayen-Koblenz 31,2, für die Stadt Koblenz 33,3 und für den Westerwaldkreis 47,5. Der Rhein-Sieg-Kreis in NRW meldet eine Inzidenz von 45,1.

Erfreuliches hat die Polizei Linz in Bezug auf die Einhaltung der Corona-Regeln zu melden: Am Dienstag kontrollierten nämlich Beamte der Bereitschaftspolizei im Dienstgebiet, inwieweit sich die Menschen an die Vorgaben halten. Ergebnis: „Erfreulicherweise wurden keine Verstöße durch die Beamten festgestellt“, wie es in einer Mitteilung heißt.

Download