Archivierter Artikel vom 04.08.2019, 13:32 Uhr
Plus
Neuwied

Westerntreffen in Nodhausen: Wenn die Colts der Cowboys wieder rauchen

Einmal im Jahr verwandelt sich der Schießstand der Neuwieder Schützengesellschaft 1833 in Nodhausen in ein Westerndorf. Wenn wieder der Duft von Bohnen, Räucherspeck und Schwarzpulver in der Luft liegt, dann veranstaltet die Schützengesellschaft ihr alljährliches „Quigley-Shoot“, ein Westerntreffen, an dem Freizeitcowboys und Cowgirls teilnehmen, die nur ein Ziel haben – mit ihren historischen Schwarzpulverwaffen scharf zu schießen. In diesem Jahr fand das Spektakel schon zum neunten Mal statt.

Von Tim Saynisch Lesezeit: 4 Minuten