Neuwied

Weltkindertag in Neuwied: Fußgängerzone für einen Tag in Kinderhand

Schon von Weitem hört man Kindergeschrei und Lieder wie „Frère Jacques“, die durch die Neuwieder Fußgängerzone hallen, immer wieder unterbrochen von Applaus und lautem Kinderjubel. Nein, hier ist kein Rolf-Zuckowski-Konzert, sondern Weltkindertag. Der fand am Freitag, 20. September, auf dem Luisenplatz statt und viele Grundschulen und insgesamt 7 Kindertagesstätten nahmen daran teil. Laut Bürgermeister Michael Mang waren es etwa 450 Kinder, die sich an der Aktion, die in Koopertion von Kinderschutzbund, Stadt Neuwied, den Kitas und den Schulen organisiert wurde, beteiligten.

Tim Saynisch Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net