Plus
Neuwied

Weitläufiges Gelände: Neuwieder Zoo bleibt erst einmal geöffnet

Von Ulf Steffenfauseweh

Der Neuwieder Zoo bleibt vorerst geöffnet. Wie Direktor Mirko Thiel auf RZ-Nachfrage mitteilt, beobachtet man natürlich die Situation. Bislang jedoch sei – auch ob des mäßigen Wetters – der Besucherandrang überschaubar. „Persönlich bin ich der Meinung, dass bei unserer Art Freizeitbeschäftigung die Übertragungsgefahr relativ gering ist“, sagte er mit Verweis auf das weitläufige Gelände. „Die Besucher stehen bei uns ja nicht dicht an dicht gedrängt“, sagte er. Bei Gruppenveranstaltungen wie Klassenfahrten und Kindergeburtstagen gebe es allerdings viele Stornierungen.

Anzeige

Für die Pfleger, so Thiel, gehören regelmäßige Desinfektion ohnehin zum beruflichen Alltag. Inwieweit die Zootiere durch das Virus gefährdet sind, konnte er nicht sagen. „In fünf Jahren wissen wir alle mehr. Aber klar ist, dass auch Erdmännchen Schnupfen bekommen. Wir kuscheln allerdings nicht mit unseren Tieren, es sollte keine Tröpfcheninfektion geben. Da sind Haustiere wahrscheinlich stärker gefährdet als unsere“, so Thiel.