Plus
Neuwied

Weihnachtspäckchen für ukrainische Kinder: Neuwieder Verein organisiert zwei Hilfstransporte

Von Hilko Röttgers
Das ehemalige Katasteramt in Neuwied dient als Logistikzentrum für den Verein „Hilfe für Belarus“ von Christel und Hans-Peter Weißenfels (von rechts). Dort werden derzeit zwei weitere Hilfstransporte für Menschen in der Ukraine vorbereitet. Foto: Hilko Röttgers
Das ehemalige Katasteramt in Neuwied dient als Logistikzentrum für den Verein „Hilfe für Belarus“ von Christel und Hans-Peter Weißenfels (von rechts). Dort werden derzeit zwei weitere Hilfstransporte für Menschen in der Ukraine vorbereitet. Foto: Hilko Röttgers
Lesezeit: 2 Minuten

Kartons, überall Kisten und Kartons. Sie stehen im Flur des ehemaligen Neuwieder Katasteramts, in mehreren Räumen im Erdgeschoss, aufgestapelt an Wänden, aufgereiht auf Tischen – Kartons überall. Was aussieht, wie der Umzug einer Großfamilie, ist in Wahrheit das Logistikzentrum des Vereins „Freunde für Belarus“.

In dem Gebäude an der Seminarstraße werden derzeit zwei weitere Hilfstransporte für die Ukraine vorbereitet. Einer davon besteht nahezu ausschließlich aus Weihnachtspakten für Kinder. Ein Dutzend ehrenamtlicher Helfer hat an diesem Montag um 9 Uhr mit der Arbeit begonnen. Sie füllen die Kartons mit Lebensmitteln und Kleidung, mit Süßigkeiten und Spielzeug. ...