Archivierter Artikel vom 16.02.2017, 14:34 Uhr
Erpel

Weg zur Erpeler Ley gesperrt: Am Kuthweg droht Hangrutsch

Völlig überrascht wurde Erpel von einem drohenden Hangrutsch im Kuthweg. Der Weg hoch zur Erpeler Ley wurde vorsorglich für Autos und Fußgänger gesperrt.

Foto: san

„Bauhofmitarbeiter haben die Gefahr entdeckt, als sie Bäume schnitten. Der Hang droht samt den Bäumen abzurutschen. Drei große Bäume müssen jetzt gefällt und der Hang gesichert werden“, erläuterte Ortsbürgermeisterin Cilly Adenauer in der vergangenen Ratssitzung, welche Hiobsbotschaft sie kurz zuvor erreicht hatte. Sofort holte sie Kostenschätzungen ein. Rund 13 000 Euro wird die Sofortmaßnahme wohl kosten. „Genaue Zahlen kann ich derzeit noch nicht nennen. Aber die Sicherungsarbeiten sind dringend erforderlich“, betonte sie. Glück im Unglück für die Gastronomie auf dem Erpeler Ley Plateau: Das Ausflugslokal, das derzeit schlecht zu erreichen ist, hat bis Mitte März Winterpause. Die Zufahrt über Orsberg durch den Wald ist in den Wintermonaten jedoch gestattet. Die Sperrung des Kuthwegs wird noch einige Tage andauern. san