Archivierter Artikel vom 18.09.2018, 06:00 Uhr
Plus
Neuwied

Was ist der beste Ersatz für das Sparbuch?

Wenn es ums Geld geht, ist der Deutsche konservativ. Rund 40 Prozent aller privaten Guthaben – das sind satte 2 Billionen Euro (2.000.000.000.000) – liegen auf Spar- und Girokonten, wo sie sich seit Monaten nicht vermehren. Rechnet man die zweiprozentige Inflation ein, dann bedeuten die Nullzinsen nichts anderes als Geldvernichtung. Das zu ändern, ist nicht einfach, aber möglich – sind sich die Fachleute von Neuwieder Sparkasse, VR-Bank Neuwied-Linz und Commerzbank einig.

Ulf Steffenfauseweh Lesezeit: 2 Minuten