Plus
Kreis Neuwied

Vorsorge: Kliniken im Kreis kämpfen gegen Keime

Desinfektion im Krankenhaus
Kliniken sind gegen Krankenhauskeime gewappnet. Foto: Marius Becker/Archiv

Krankenhauskeime, sogenannte Multiresistente Erreger (MRE), sind auch in den Häusern im Kreis ein Thema. Doch von einem eklatanten Ansteig wollen die Mediziner nicht sprechen. Sie sehen sich im Punkt Vorsorge gut aufgestellt.

Lesezeit: 3 Minuten
"So gefährlich Keime auch werden können, sie sind nicht gleich ein Seuchenkeim", betont Raimund Ternes, Hygiene Leiter am Marienhaus Klinikum Neuwied im Rahmen der Debatte um Krankenhauskeime. Im vergangenen Jahr gab es im Kreis Neuwied insgesamt 49 927 Krankenhauspatienten. Auf 1000 Patienten kamen acht Fälle, bei denen Multiresistente Erreger (MRE) aufwiesen. ...