Archivierter Artikel vom 04.08.2021, 16:51 Uhr
Plus
Oberhonnefeld/Straßenhaus

Von wegen Kirchturmdenken: Nachbarn schießen Geld fürs Naturschwimmbad Niederhonnefeld zu

Seit 2017 bemüht sich die Ortsgemeinde Straßenhaus um eine bessere Wasserqualität im Naturschwimmbad Niederhonnefeld. Die Umsetzung der Pläne erweist sich jedoch als schwierig – zumal die Kosten angestiegen sind. Jetzt bahnt sich allerdings Hilfe an: Der Rat der Nachbarkommune Oberhonnefeld-Gierend will sich mit 15.000 Euro an den Kosten beteiligen. Das erfuhr die RZ im Gespräch mit Ortsbürgermeister Oliver Weihrauch, der diese Initiative auch als Zeichen „gegen das Kirchturmdenken“ wertet.

Von Ralf Grün Lesezeit: 2 Minuten