Archivierter Artikel vom 22.04.2020, 17:23 Uhr
Plus
Neuwied/Kapstadt

Vom Vikar in Neuwied zum streitbaren Priester in Kapstadt: Stefan Hippler kämpft für die Ärmsten

Er ist in der Eifel geboren und lebt in Südafrika. Er hat sich auf Geheiß von Kohls Innenminister Kanther verhaften lassen und später Außenminister Fischer und Kanzlerin Merkel empfangen. Selbst Nelson Mandela durfte er treffen. Heute unterstützt die bayerische Staatskanzlei seine Projekte. Er ist Priester und von der deutschen Bischofskonferenz für seine offene Kritik fast rausgeworfen worden, steht mittlerweile aber wieder in einem guten Verhältnis zu den Kirchenoberen. Franziskus sei Dank.

Von Ulf Steffenfauseweh Lesezeit: 5 Minuten