Archivierter Artikel vom 04.06.2020, 16:04 Uhr
Linz

Verschönern der Linzer Plätze hat seinen Preis: Stadt setzt den Rotstift an

Die Plätze in Linz sollen im Rahmen der Städtebauförderung Altstadt Linz umgestaltet werden. Das kostet Geld. Außerdem muss die Stadt für die geplanten Poller, die die Zufahrt in die Altstadt künftig beschränken sollen, und für die Sanierung des Rheintors tiefer in die Tasche greifen als geplant. Deswegen muss die Finanzierungsübersicht (KoFi) für die Altstadtsanierung aktualisiert werden, mit der Folge, dass andere geplante Maßnahmen gestrichen werden. „Das gesamte Fördervolumen für die Altstadtsanierung beträgt 3,7 Millionen Euro. Eine Aufstockung ist nicht möglich“, erläuterte Stadtbürgermeister Hans Georg Faust in der jüngsten Ratssitzung. Der Linzer Stadtrat stimmte den Änderungen einstimmig zu.

Sabine Nitsch Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net