Archivierter Artikel vom 24.06.2010, 11:59 Uhr
Kreis Neuwied

Verkürzung der Zivildienstzeit schafft Probleme

Johanniter und Malteser Hilfsdient, DRK und Marienhaus GmbH – sie alle befürchten durch die neuerliche Verkürzung der Zivildienstzeit von neun auf sechs Monate gravierende Probleme. Ein Argument ist die auf wenige Wochen schrumpfende effektive Einsatzzeit, wenn Ausbildungszeit und Urlaub abgezogen werden.

Kreis Neuwied – Johanniter und Malteser Hilfsdient, DRK und Marienhaus GmbH – sie alle befürchten durch die neuerliche Verkürzung der Zivildienstzeit von neun auf sechs Monate gravierende Probleme. Ein Argument ist die auf wenige Wochen schrumpfende effektive Einsatzzeit, wenn Ausbildungszeit und Urlaub abgezogen werden.

Ist der „Zivi“ also ein Auslaufmodell? Es gibt Anzeichen dafür. Auf der anderen Seite läuft offenbar das Freiwillige Soziale Jahr dem Zivildienst den Rang ab.

Mehr zu diesem Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe der Neuwieder Rhein-Zeitung.