Unkel

Verein „Gemeinsam für Vielfalt“: Gemeinschaftsgarten nimmt erste Formen an

Es tut sich was auf dem Gelände des ehemaligen Freibads in Unkel. Der Unkeler Bürgerpark nimmt erste Formen an. Mitglieder des Vereins „Gemeinsam für Vielfalt“, der aus dem Kontaktkreis Flüchtlinge in der Verbandsgemeinde (VG) Unkel hervorgegangen ist, haben kräftig in die Hände gespuckt und 400 Quadratmeter ehemalige Liegewiese in einen Acker verwandelt. „Wir haben den Teil des 22.000 Quadratmeter großen Geländes ausgewählt, der an die Wohnbebauung angrenzt. Salat, Möhren und Co. wachsen leise. Geräuschvolle Sportaktivitäten sollen auf dem Teil stattfinden, der an der B  42 liegt, damit die Nachbarn möglichst nicht gestört werden“, sagt Anja Rihm, die federführend für den Gemeinschaftsgarten zuständig ist.

Sabine Nitsch Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net