Archivierter Artikel vom 10.07.2012, 12:14 Uhr
Plus
Datzeroth

Verärgerung: Datzerother Bürgerinitiative fordert Alternative zur Vollsperrung der L 255

Sechs Wochen Vollsperrung der L 255 in diesem Jahr, mindestens sechs Monate im nächsten – viele Datzerother reagieren angesichts der Aussicht auf ein monatelanges Leben am Ende einer Sackgasse mit Verärgerung. Sie kritisieren vor allem die Bauplanung des Landesbetriebs Mobilität (LBM). Um mit Nachdruck alternative Lösungen für den Bau des Wiedtalradweges einzufordern, haben sie die Bürgerinitiative (BI) „Radweg ja, Vollsperrung nein!“ ins Leben gerufen. Dabei ist ihnen klar, dass vor allem 2013, wenn das Gros der Arbeiten erfolgen soll, temporäre Vollsperrungen unausweichlich sind. Allerdings sind die Datzerother überzeugt davon, dass das keineswegs durchgängig der Fall sein muss.

Lesezeit: 4 Minuten