Unkel/Venedig

Venedig sieht Pink: Unkeler Wolken sind da

„Unkel goes Venice“ – unter diesem Motto stellt die Unkeler Konzeptkünstlerin Martine Seibert-Raken im Rahmen der Biennale in Venedig aus. Derzeit ist sie in der Lagunenstadt und baut ihre groß dimensionierte Arbeit mit den für sie typischen pinkfarbenen Wolken im Palazzo Mora auf. Sie hat eine Woche Zeit, die Unkeler Kunst zu installieren. Auf jeden Fall muss alles zur Eröffnung der Biennale am 11. Mai fertig sein. „Ich liege wirklich gut in der Zeit“, berichtete sie aus Venedig.

Sabine Nitsch Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net