Archivierter Artikel vom 05.07.2010, 15:58 Uhr
Bad Hönningen

Unverhoffte Einnahme: Bad Hönningen bekommt 1,5 Millionen Euro aus Gewerbesteuer

Die Gewerbesteuer des Jahres 2008 lässt die Bad Hönninger Stadtkasse jetzt klingeln. Die übberaschende Nachzahlung ist 1,5 Millionen Euro schwer.

Bad Hönningen – Die Gewerbesteuer des Jahres 2008 lässt die Bad Hönninger Stadtkasse jetzt klingeln. Die übberaschende Nachzahlung ist 1,5 Millionen Euro schwer.

Bad Hönningen. Es gibt sie noch: die seltenen Bad Hönninger Glücksmomente der Stadtratsmitglieder, wenn sie über das Thema Finanzlage der Badestadt sprechen. Satte 1,5 Millionen Euro flossen jetzt unverhofft ins Säckel, wie Ulrich Simon, Kämmerer der Verbandsgemeinde Bad Hönningen, berichtete. bei dem überraschenden Batzen handelt es sich um eine Gewerbesteuernachzahlung, die fürs Steuerjahr 2008 fällig war. „Die Freude ist entsprechend groß, ich muss sie aber gleich wieder dämpfen“, sagte Simon. „Diese Beträge sind nicht im Folgejahr zu erzielen“, schätzte der Kämmerer. So glich die Debatte über den Nachtragshaushalt einer emotionalen Achterbahnfahrt.

Mehr dazu lesen Sie in der Dienstagsausgabe der Linzer Rhein-Zeitung