Archivierter Artikel vom 20.06.2022, 14:23 Uhr
Plus
Neuwied

Unterführung in Engers geflutet: Gewitternacht läuft ansonsten relativ glimpflich ab

Die Gewitterfront, die am frühen Montagmorgen zwischen 2.30 Uhr und 4.30 Uhr über Neuwied und seine Stadtteile hinweggezogen ist, dürfte den einen oder anderen mit einem Donnergrollen geweckt haben. Einige Feuerwehrleute waren da bereits auf den Beinen. Zu mehr als 20 Einsätzen rückten die Helfer in Engers und Heimbach-Weis aus, berichtet der stellvertretende Neuwieder Wehrleiter, Florian Bauer, auf RZ-Anfrage.

Von Tim Saynisch