Archivierter Artikel vom 04.07.2021, 10:49 Uhr
Plus
Kretzhaus/Region

Unmut über Baustellen: Straßenwärter aus Linz bekommen nicht nur Lob

Sie sorgen für sichere Straßen, sammeln Müll auf, schneiden Bäume am Fahrbahnrand zurück: Die Straßenwärter haben eine wichtige Aufgabe, die sie bei Wind und Wetter erledigen – weil sie es müssen. Während viele in der Republik während der Pandemie ins Homeoffice ziehen, fahren die Kollegen der Straßenmeistereien raus, am Schreibtisch kann man keine Fahrbahn streuen. Doch dabei stoßen die Mitarbeiter des Landesbetriebs Mobilität (LBM), zu dem die Straßenmeistereien – wie die im Linzer Stadtteil Kretzhaus – gehören, nicht nur auf Lob, Wohlwollen und Zustimmung.

Von Daniel Rühle Lesezeit: 3 Minuten