Archivierter Artikel vom 08.06.2017, 16:00 Uhr
Plus
Unkel

Unkeler Schandfleck: Riesenmüllberge sollen verschwinden

Der Anblick verschlug den Mitgliedern des Unkeler Hauptausschusses die Sprache. Riesenmüllberge türmen sich auf dem Areal des ehemaligen Güterbahnhofs. Hallen, Schuppen und Bauwagen sind bis unters Dach vollgestopft. Auf dem Gelände, auf dem eine Schlosserei viele Jahre beheimatet war, gammeln Unmengen an Altmaterialien wie ausrangierte Kühlschränke, Waschmaschinen, alte Kinderbetten, kaputte Möbel, Plastikstühle, Geschirr und Unrat vor sich hin. Autoreifen liegen in allen Ecken. Unter eine Plane versteckt sich ein Haufen Brandschutt, der übrig blieb, als im März 2011 ein Großbrand der ungezügelten Sammelleidenschaft des Besitzers ein jähes Ende setzte.

Sabine Nitsch Lesezeit: 2 Minuten