Archivierter Artikel vom 02.09.2017, 14:14 Uhr
Plus
Unkel

Unkel: Bahnhofsareal soll fahrradfreundlicher werden

Im Rahmen des Förderprogramms „Historische Stadtbereiche“ will die Stadt Unkel auch das Areal um den Bahnhof und die Siebengebirgsstraße neu gestalten. Ein Radweg entlang der Siebengebirgsstraße und ein breiter Gehweg sind angedacht. Planer Klaus Zimmermann vom Ingenieurbüro ISU skizzierte im vergangenen Hauptausschuss zwei mögliche Varianten. Eine davon soll unter Umständen ins integrierte städtebauliche Entwicklungskonzept (Isek) aufgenommen und damit gefördert werden. Die geschätzten Kosten liegen bei beiden um die 2,1 Millionen Euro. Es seien jedoch noch viele Fragen offen, sodass noch keine belastbare Aussage zu den tatsächlichen Kosten getroffen werden könnte, betonte Zimmermann. Die Stadt kann voraussichtlich mit einer Förderung in Höhe von 75 Prozent rechnen.

Von Sabine Nitsch Lesezeit: 2 Minuten