Archivierter Artikel vom 27.10.2016, 21:24 Uhr
Windhagen

Unfall auf der A 3: Fahrer bei Windhagen eingeschlafen

Weil er am Steuer eingeschlafen ist, hat ein Transporterfahrer am Donnerstagmittag auf der A 3 bei Windhagen einen Unfall verursacht.

Der 27-jährige Pole befuhr nach Polizeiangaben von Donnerstagabend das Steigungsstück des Wiedbachtales von der Anschlussstelle Neustadt/Wied kommend in Richtung Köln auf dem rechten Fahrstreifen. Während der Fahrt schlief er ein und fuhr auf einen vorausfahrenden Sattelzug auf. Hierbei wurde der 27-Jährige leicht verletzt.

Der Fahrer gab gegenüber den Polizeibeamten zu, dass er während der Fahrt eingeschlafen war. Darüber hinaus stellten sie bei ihm drogentypische Auffallerscheinungen fest. Der Rettungsdienst versorgte den Fahrer zunächst ambulant, dann musste er eine Blutprobe abgeben und eine Sicherheitsleistung hinterlegen. Gegen ihn läuft nach Polizeiangaben nun ein Strafverfahren wegen Verkehrsgefährdung. Für die Unfallaufnahme sowie die Bergung der Fahrzeuge musste die A 3 kurzfristig voll gesperrt werden. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 14 000 Euro.