Neuwied

Tumulte nach Fußballspiel

Bei der Fußballpartie der Spielgemeinschaft Heimbach-Weis/Oberbieber gegen die Spielgemeinschaft Mühlheim-Kärlich am Samstagabend kam es zu tumultartigen Auseinandersetzungen nach dem Spiel, wie die Polizei Neuwied berichtet. Zwei Spieler und der Trainer der gegnerischen Mannschaft wurden verletzt.

Anzeige

Neuwied – Bei der Fußballpartie der Spielgemeinschaft Heimbach-Weis/Oberbieber gegen die Spielgemeinschaft Mühlheim-Kärlich am Samstagabend kam es zu tumultartigen Auseinandersetzungen nach dem Spiel, wie die Polizei Neuwied berichtet. Zwei Spieler und der Trainer der gegnerischen Mannschaft wurden verletzt.

Die Polizei vermutet, dass es sich bei den Tätern um vier bis sechs Jugendliche zwischen 16 und 18 Jahren handelt, und die wahrscheinlich Fans der SG Heimbach-Weis/Oberbieber sind. Wer den Streit angefangen hat, ist unklar. „Hierzu machen die Beteiligten widersprüchliche Aussagen“, sagte ein Polizeisprecher.

Nach RZ-Informationen hatten Experten das Spiel schon im Vorfeld als prekär eingestuft. Die Ermittlungen laufen. gio