Archivierter Artikel vom 05.09.2017, 13:41 Uhr
Plus
Linz

Trotz erneuter Absage: Linzer wollen für barrierefreien Bahnhof kämpfen

Einen barrierefrei ausgebauten Bahnhof sucht man im nördlichen Rheinland-Pfalz, von Neuwied bis zur Landesgrenze, vergebens. Rollstuhlfahrer oder Menschen, die auf Gehhilfen angewiesen sind, haben eben einfach Pech gehabt, wenn sie zum Beispiel in Linz den Zug nach Köln besteigen wollen. Sie kommen nicht zum Bahngleis und daran wird sich auch in Zukunft erstmal nichts ändern. Der geplante Ausbau wird auf die lange Bank geschoben. Das jedenfalls geht aus einem Schreiben aus dem Wirtschaftsministerium hervor, aus dem Bürgermeister Hans Günter Fischer in der vergangen Sitzung des Verbandsgemeinderates zitierte.

Von Sabine Nitsch Lesezeit: 2 Minuten