Archivierter Artikel vom 31.01.2014, 14:45 Uhr
Plus
Neuwied/Koblenz

Tierpornos? Polizei stellt Rechner sicher

Es ist ein außergewöhnlicher Missbrauchsprozess, ein außergewöhnlich widerlicher: Ein Rollstuhlfahrer (44) aus Neuwied – laut der Staatsanwaltschaft ist er pädophil und soll außerdem eine sexuelle Vorliebe für Exkremente haben – steht seit Mitte November vor dem Landgericht Koblenz, weil er einen Nachbarjungen 161-mal zum Sex gedrängt haben soll.

Lesezeit: 2 Minuten