Archivierter Artikel vom 13.06.2017, 06:00 Uhr
Plus
Neuwied

Tag der Nähmaschine: In der Neuwieder Mittelstraße hat Handarbeit gleich zwei Zuhause

Zwei Läden, nur wenige Meter voneinander entfernt, mit Regalen voller Wolle, Garn, Knöpfen und Nadeln – in Neuwied gehört das zum Bild der Fußgängerzone. Die beiden Inhaberinnen sind beide im Rentenalter, doch sie hängen an ihren Läden. Zum „Internationalen Tag der Nähmaschine“ haben wir sie besucht und gefragt, wie es gelingt, das Thema Handarbeit noch in den Köpfen zu halten.

Von Christina Nover Lesezeit: 2 Minuten