Plus
Neuwied

Süchtige starb an Überdosis: Drogendealerin zu fünf Jahren Haft verurteilt

Fünf Jahre Freiheitsstrafe für eine Drogendealerin aus Neuwied. Diesen Spruch hat das Landgericht gefällt, das es als erwiesen ansah, dass die heute 31-Jährige mit Heroin gehandelt und das im Dezember 2014 auch an eine junge Frau verkauft hat, die danach einen Herzkreislaufstillstand erlitt und drei Tage später im Krankenhaus starb. (die RZ berichtete.) Bei dem Urteil flossen noch eineinhalb Jahre aus einer früheren Verurteilung, wegen deren die Frau bereits in Haft ist, in die Gesamtstrafe ein.

Von Thomas Krämer
Lesezeit: 1 Minute
Während der Verhandlung hatte die Neuwiederin von ihrem Schweigerecht Gebrauch gemacht, bei der polizeilichen Befragung im Vorfeld jedoch die Vorwürfe bestritten. Die dritte Strafkammer hielt aber die diversen Zeugenaussagen ehemaliger Kundinnen für glaubhaft. Noch dazu hatte am zweiten Prozesstag die damalige Drogenlieferantin der Frau ausgesagt. Diese bestätigte, der Angeklagten immer ...