Neuwied

Streit ums Neuwieder Tierheim eskaliert: Vereinsvorstand und Leitung in der Kritik

Mobbing, verantwortungsloser Umgang mit Spendengeldern und Missmanagement: Die Vorwürfe, die ehemalige Tierheimmitarbeiter gegen den Vorstand des Neuwieder Tierschutzvereins öffentlich erheben, sind scharf. Handelt es sich nur um interne Vereinsquerelen oder haben die Probleme im Verein auch direkte Auswirkungen auf das Tierheim und die Tiere? Die RZ hat sich auf Spurensuche begeben und zeichnet die Entwicklung nach, die zur angespannten aktuellen Situation geführt haben.

Christina Nover Lesezeit: 5 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net