Archivierter Artikel vom 24.03.2017, 19:50 Uhr
Neuwied

Stoppschild übersehen: Unfall in Neuwieder Innenstadt

In der Neuwieder Innenstadt hat es am Freitag um 17.25 Uhr gekracht: Die 47-jährige Fahrerin übersah nach Polizeiangaben wohl ein Stoppschild.

Am Unfallort waren Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr.
Am Unfallort waren Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr.
Foto: Marion Ziegler

Sie fuhr aus der Marktstraße vom Rhein kommend auf die Kreuzung mit der Kirchstraße. Dort stieß sie mit einem anderen Wagen zusammen. Dessen 39-jähriger Fahrer und die Beifahrerin wurden mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Etwa eine Stunde lang war die Polizei mit zwei Streifen vor Ort, außerdem der Rettungsdienst mit zwei Wagen und ein Notarzt. Auch die Feuerwehr Neuwied war im Einsatz, weil am Auto der mutmaßlichen Verursacherin der Motor lief, der Schlüssel aber wohl wegen des Airbags abgebrochen war, wie ein Polizei-Sachbearbeiter erklärte. Der Verkehr auf der Kirchstraße stockte und musste über Markt- und Engerser Straße umgeleitet werden. Zur Schadenshöhe konnte die Polizei bislang keine Angaben machen. Die beiden Mittelklasse-Kombis mussten abgeschleppt werden.

mzi