Archivierter Artikel vom 11.08.2020, 15:14 Uhr
Neuwied

Standbetreiber finden Alternative: Vom Handwerkermarkt in die Innenstadt

Samstags über den Krammarkt streifen, schauen, gemütlich eine Waffel essen, und vielleicht das ein oder andere Dekostück mit nach Hause nehmen: So oder so ähnlich stellen sich Sina Wobbe und Yvonne Morbach wohl das typische Verhalten ihrer Stammkunden vor. Das befreundete Frauenduo betreibt einen Marktstand und steht normalerweise das ganze Jahr hindurch mit seinen selbst gemachten Blumenschalen und Babyartikeln auf den Märkten der Region, nur eben nicht in diesem Jahr. Aufgrund der Corona-Pandemie sind Großveranstaltungen und damit auch fast alle Handwerkermärkte verboten. Die beiden Ehlscheiderinnen haben sich deshalb vorgenommen, bis Ende August ein Ladenlokal in der Mittelstraße zu eröffnen, um dort ihre Waren anzubieten. Das Experiment in Neuwied zu wagen, war für sie eine Herzensangelegenheit.

Tim Saynisch Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net