Archivierter Artikel vom 14.05.2018, 16:32 Uhr
Plus
Linz

St. Martin: Linzer erinnern an 800 Jahre Inkorporation

Mit einem Vortrag erinnerten die Stadt Linz und der Förderverein der St.-Martins-Kirche an 800 Jahre Inkorporation der Martinskirche in das Frauenstift Gerresheim. Im Namen der Gastgeber gab Stadtarchivarin Andrea Rönz in St. Martin einen Einblick in die historische Verflechtung des Gerresheimer Stiftes mit der Stadt Linz und einer ihrer bedeutendsten Familien: von Rennenberg. Zu den engen Verbindungen zählen die Schenkung von Weingütern in „Linchesce“ von der Tochter (Regenbierg) des fränkischen Adeligen und Stiftsgründers Gerrich an das Kloster im neunten Jahrhundert sowie die „Einverleibung“ der Linzer Pfarrkirche in das Stift durch den Trierer Erzbischof Dietrich II. von Wied am 25. April 1217.

Von Simone Schwamborn Lesezeit: 2 Minuten