Archivierter Artikel vom 16.08.2018, 06:00 Uhr
Plus
Neuwied

St. Elisabeth wird digitaler: iPad statt Patientenakte

Wer im Krankenhaus liegt, der will dort in der Regel schnellstmöglich wieder weg. Das Gesundwerden steht im Vordergrund – von den komplizierten Vorgängen, die mit seinem Aufenthalt einhergehen, bekommt der Patient wenig mit. Dass die Ärzte und Pfleger im Marienhaus-Klinikum St. Elisabeth jetzt allerdings auf manchen Stationen keine Akten mehr schleppen, sondern stattdessen mit iPads arbeiten, wird dem ein oder anderen aber schon aufgefallen sein. Der Grund dafür ist das Projekt „digitale Patientenakte“ – eine Umstellung, die Vorteile für beide Seiten hat.

Von Christina Nover Lesezeit: 3 Minuten