Archivierter Artikel vom 22.01.2021, 18:00 Uhr
Linz

Spekulationen um Verkauf von Birkenstock: Was bislang bekannt ist

Seit Kurzem häufen sich die Medienberichte über einen möglichen Verkauf des Schuhherstellers Birkenstock mit Sitz in Linz.

Von Daniel Rühle
Foto: dpa

Grundlage ist ein Bericht der „Financial Times“, die schreibt, dass das Familienunternehmen ein Angebot des luxemburgischen Finanzinvestors CVC prüfe. Birkenstock reagierte mit einer Mitteilung auf der Internetseite der Firma, in der es unter anderem hieß: „Derzeit kursieren zahlreiche Meldungen in der medialen Berichterstattung, wonach die Firma Birkenstock kurz vor einer Beteiligung durch einen Finanzinvestor stünde. Bei den dabei kommunizierten Inhalten handelt es sich um Mutmaßungen und Spekulationen.“

Auf Anfrage der Rhein-Zeitung, ob an den Gerüchten etwas Wahres dran sei, antwortete Birkenstock, dass man Spekulationen nicht kommentiere. Die Firma hat nach eigenen Angaben 4300 Mitarbeiter weltweit.