Archivierter Artikel vom 04.11.2017, 06:00 Uhr
Plus
Kreis Neuwied

Sondierung: Politiker im Kreis Neuwied glauben vorsichtig an Jamaika

Lassen sich bei den Jamaika-Sondierungen „die Enden zusammenbinden“, wie Kanzlerin Merkel es am Freitag formuliert hat? Vermutlich ja – meinen die führenden schwarz-gelb-grünen Politiker im Kreis Neuwied. Auf RZ-Nachfrage äußern sich die hiesigen Bundestagsabgeordneten Erwin Rüddel (CDU) und Sandra Weeser (FDP) jedenfalls genauso vorsichtig optimistisch wie der grüne Kreissprecher Ralf Seemann. Einig sind sich die drei Politiker allerdings auch, dass die Themen Zuwanderung und Energie nach wie vor die Knackpunkte sind.

Von Ulf Steffenfauseweh Lesezeit: 2 Minuten