Archivierter Artikel vom 25.07.2017, 06:00 Uhr
Plus
Kreis Neuwied

Sommerferien: Freizeitangebote am Ort boomen im Kreis Neuwied

In den Sommerferien zwei Wochen ins Zeltlager und später im Teenageralter auf die vielleicht erste Auslandsreise im Reisebus mit Betreuern aus der Orts- oder Kirchengemeinde: Solche Erfahrungen haben in den vergangenen Jahrzehnten unzählige junge Menschen geprägt, heute dagegen sind sie seltener geworden. Die Freizeitangebote für die Ferienzeit haben sich gewandelt, berichten Simone Höhner und Franlin Thoma von der Kreisjugendpflege Neuwied. Sie unterstützen die kommunalen Jugendpfleger, sind außerdem an der Erstellung des Freizeitplaners beteiligt, den Stadt und Kreis jährlich gemeinsam herausgeben.

Lesezeit: 2 Minuten