Archivierter Artikel vom 25.01.2017, 16:50 Uhr

Software muss auf neuestem Stand sein

Wer bei fahrlässigem Umgang mit Banking-Apps auf dem Smartphone haftet, ist schwierig zu beantworten, da Praxiserfahrungen fehlen. Deshalb rät die Verbraucherzentrale, das Gerät umfassend abzusichern. Der Sicherheit kann beispielsweise eine Firewall oder ein Antivirenprogramm dienen.

Dass solche Programme installiert sind, sei auch den Gerichten wichtig. Ebenso hilft es, Updates regelmäßig zu installieren und nicht ins Betriebssystem einzugreifen. Des Weiteren betont die Verbraucherzentrale die hohe Bedeutung eines starken Passworts oder Sicherheitsmechanismus' für das Handy selbst und eines zusätzlichen für die Banking-App.