Archivierter Artikel vom 30.07.2021, 15:25 Uhr
Kreis Neuwied

Sieben Neuinfektionen: Neuwieder Inzidenz liegt jetzt bei 30,6

Sieben Neuinfektionen hat die Kreisverwaltung Neuwied zum Ende der Woche registriert – verteilt auf weite Teile des Kreises.

Symbolfoto
Symbolfoto
Foto: picture alliance/dpa

Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt in der Berechnung des Robert Koch-Instituts (RKI) auf 30,6, dürfte aber am Wochenende wieder sinken, prognostiziert das Kreishaus. Das deutet auch die tagesaktuelle Berechnung des Landesuntersuchungsamtes (LUA) an, dort beträgt der Inzidenzwert für den Kreis Neuwied 19,1. Der Blick ins Umland: Für den Kreis Ahrweiler meldet das LUA 47,7, für den Kreis Altenkirchen 10,1, für den Kreis MYK 28, für die Stadt Koblenz 12,3 und für den Westerwaldkreis 12,4. Der Rhein-Sieg-Kreis in NRW gibt seine Inzidenz mit 10,3 an (laut RKI).

Im Impfzentrum Oberhonnefeld wurden am Donnerstag 169 Erst- und 571 Zweitimpfungen verabreicht. Durch mobile Teams kamen 130 Erstimpfungen hinzu. Insgesamt wurden laut Kreisverwaltung im Kreis inzwischen 57.237 Erst- und 49.068 Zweitimpfungen durchgeführt.

Download