Neuwied

Selgros: Stimmt Sicherheitsabstand gar nicht?

Gibt es eine spektakuläre Wende im Fall Selgros/Transgourmet? Im Gespräch mit unserer Redaktion stellt der Neuwieder Umweltschutz Verein (NUV) die zuletzt in Rede stehenden 100-Meter-Sicherheitsabstandsgrenze zum Feuerverzinker Wiegel jedenfalls vehement infrage. Das, sagt NUV-Vorsitzender Hendrik Hoeber, sei so nicht vereinbart gewesen, könne folglich auch nicht gültig sein. Hat er recht, müsste der bislang verweigerte Selgros-Bauantrag für das benachbarte Grundstück doch genehmigungsfähig sein.

Ulf Steffenfauseweh Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net