Archivierter Artikel vom 18.09.2017, 20:00 Uhr
Plus
Asbach

Sebastian Lahr im Porträt: Autonarr reist im Wahlkampf auf Hochtouren durch die VG

Vom Mückensee ist Sebastian Lahr etwas enttäuscht. Auf Bitte der Rhein-Zeitung hatte der Bürgermeisterkandidat das kleine Gewässer im Wald zwischen Asbach und Löhe als seinen Lieblingsort in der VG und Ausgangspunkt für seine Vorstellung vorgeschlagen. „Im Sommer war ich hier noch schwimmen“, sagt der 29-Jährige. Doch mittlerweile ist der See umgekippt, weil offensichtlich zu viel Holz und Laub hineingefallen ist. Er sei ein paar Wochen nicht hier gewesen, räumt Lahr ein, und berichtet, dass er es genießt, sich bei Joggingrunden durch den Wald eine Pause zu gönnen und auf das meist klare Wasser zu blicken. Doch zum Joggen kommt Lahr nicht mehr, seit er sich vor einigen Wochen als unabhängiger Kandidat für das Amt des VG-Bürgermeisters beworben hat.

Von Michael Fenstermacher Lesezeit: 3 Minuten