Archivierter Artikel vom 04.04.2018, 19:46 Uhr
Plus
Koblenz/Neustadt

Schwerer Raub in Neustadt: Zeuginnen belasten Angeklagten schwer

Das Gericht steht manchmal vor Herausforderungen – auch im Prozess vor dem Koblenzer Landgericht im Fall des schweren Raubes in Neustadt. Ein Rentnerpaar wurde dort im April 2017 in seinem Haus überfallen. Dabei wurde dem Mann (67) mit einem Brecheisen auf den Kopf geschlagen, seine Frau (79) erlitt einen schweren Schock. Der eigene Großneffe (23) soll den Tipp zu diesem Verbrechen gegeben haben und auch der Fahrer gewesen sein. Insgesamt vier Angeklagte stehen nun vor Gericht. (Die RZ berichtete.) Laut der ursprünglichen Planung hätte der Prozess jetzt zu Ende gehen können, tatsächlich werden wohl mehrere weitere Verhandlungstage nötig sein. Nicht zuletzt, weil der Verteidiger eines der Angeklagten (25) den Antrag stellte, seinen Mandanten wegen seines Alkohol- und Kokainkonsums begutachten zu lassen.

Von Thomas Krämer Lesezeit: 2 Minuten