Archivierter Artikel vom 28.10.2012, 12:49 Uhr
Buchholz

Schwer Beute gemacht: Diebe stehlen 48 Tonnen Blei und einen Lkw in Buchholz

Überwachungskamera filmt dreiste Einbrecher im Industriepark Nord

Buchholz – Überwachungskamera filmt dreiste Einbrecher im Industriepark Nord 

Buchholz. Buchstäblich „schwere Beute“ im Industriepark Mendt der Gemeinde Buchholz (Kreis Neuwied): Einbrecher haben dort 48 Tonnen Blei gestohlen – und die zum Abtransport nötigen Lkw gleich dazu. Zwischen 21.30 und 22.30 Uhr brachen die Täter zunächst in eine Werkstatthalle ein und öffneten dort einen Stahlschrank. Hieraus entwendeten sie die Fahrzeugschlüssel von zwei Mercedes-Zugmaschinen. Nun verschafften sie sich gewaltsam Zugang zu einer angrenzenden Firma, manipulierten das Rolltor und fuhren mit den gestohlenen Lastern hindurch. Auf dem Firmengelände koppelten sie zwei beladene Auflieger mit je 24 Tonnen Blei an die Zugmaschinen und fuhren davon. Den Schaden für die Firmen beziffert die Polizei auf über 300 000 Euro. Der dreiste Diebstahl wurde mit Überwachungskameras aufgezeichnet, die Polizei bittet dennoch um Hinweise an 02634/9520 oder pistrassen haus@polizei.rlp.de. qm