Archivierter Artikel vom 17.09.2010, 10:29 Uhr
Linkenbach

Schüler zielen in Linkenbach mit vermeintlicher Maschinenpistole auf Mofafahrer

Drei Jugendliche haben am Donnerstag Linkenbacher Bürger in Angst und Schrecken versetzt. Die 14 und 15 Jahren alten Schüler trugen Tarnkleidung und waren nach Polizeiangaben auf einem Feld nach der Landesstraße 265 mit Spielzeugwaffen unterwegs, die echten Waffen täuschend ähnlich sehen.

Mit einer solchen "Maschinenpistole" zielten Schüler auf Mofafahrer.
Mit einer solchen „Maschinenpistole“ zielten Schüler auf Mofafahrer.
Foto: Polizei Straßenhaus

Linkenbach – Drei Jugendliche haben am Donnerstag Linkenbacher Bürger in Angst und Schrecken versetzt. Die 14 und 15 Jahren alten Schüler trugen Tarnkleidung und waren nach Polizeiangaben auf einem Feld nach der Landesstraße 265 mit Spielzeugwaffen unterwegs, die echten Waffen täuschend ähnlich sehen.

WIe die Polizei Straßenhaus mitteilt, handelte es sich dabei um Imitate einer Maschinenpistole und eines Scharfschützengewehrs. Die Jugendlichen zielten dabei auf vorbeifahrende Mofafahrer. Ein Zeuge gab an, auch das Klicken des Auskäsemechanismus gehört zu haben. Die Beschuldigten haben laut Polizei ihr Fehlverhalten zugegeben.

Die Polizei weist daher erneut auf die Gefährlichkeit einer Verwechslungsgefahr zwischen scharfen Schusswaffen und tauschend ähnlich aussehenden Spielzeugwaffen hin.