Feldkirchen

Schreiner aus Feldkirchen schafft Kunst aus Holz: Backesmännchen-Haus nachgebildet

Mehrjährige Erfahrung, ein Blick für das Schöne, eine ruhige Hand und viel Geduld sind die Grundvoraussetzungen. Die Inspiration für seine Werke holt sich der gelernte Schreiner Heinz Scholz (85) in seiner näheren Umgebung und auf Reisen mit seiner Ehefrau. Rund 80 Arbeiten mit naturalistischen Motiven sind bisher als Intarsienbilder entstanden, etwa das Rheinische Haus von Fahr, der Neuwieder Pegelturm mit der Raiffeisenbrücke oder die Marksburg von Braubach. Die aufwendigste Realisierung war Schloss Neuschwanstein im Format von 100 mal 75 Zentimetern.

Unter Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net