Plus
Neuwied

Schockstarre auch am Tag nach schwerem Verkehrsunfall in Neuwied: Wie Anlieger das Geschehen erlebt haben

Von Rainer Claaßen
Nachdem die 27-jährige Fahrerin mit ihrem Wagen gegen ein Blumenbeet krachte und anschließend in die Luft geschleudert wurde, überflog sie einige Autos, ehe sie auf dem Fußweg landete.
i
Nachdem die 27-jährige Fahrerin mit ihrem Wagen gegen ein Blumenbeet krachte und anschließend in die Luft geschleudert wurde, überflog sie einige Autos, ehe sie auf dem Fußweg landete. Foto: Jörg Niebergall
Lesezeit: 4 Minuten

Der schwere Verkehrsunfall in Neuwied-Heddesdorf, bei dem sechs Menschen verletzt wurden, wirkt nach. Wie haben die Anlieger das dramatische Geschehen erlebt? Wir haben nachgehört.

Verglichen mit dem Bild vom Mittwochabend mit Polizeiabsperrungen und zahlreichen Einsatzfahrzeugen wirkt die Heddesdorfer Straße nahe der Kreuzung Hofgründchen am Donnerstag wieder weitgehend normal: Passanten und Autos sind unterwegs, das Sportstudio, die Reinigung und der Lebensmittelladen haben geöffnet. Doch wenn man etwas genauer hinschaut, fallen die Spuren von Mittwoch schnell ins ...