Plus
Neuwied

Schlosspark Neuwied: 200 Jahre alte Blutbuchen gefällt

Die gefällten Buchen hinterlassen im Stadtpark eine deutliche Lücke
i
Die gefällten Buchen hinterlassen im Stadtpark eine deutliche Lücke Foto: Jörg Niebergall
Lesezeit: 3 Minuten

Der Neuwieder Schlosspark hat zwei seiner prächtigsten und ältesten Bäume verloren: Denn die Stadt hat kürzlich die beiden rund 200 Jahre alten Blutbuchen fällen lassen, die Bild und Charakter des Parks prägten. Die Aktion geschah in Abstimmung mit Parkeigentümer Carl Fürst zu Wied, dessen berühmtester Vorfahre die Bäume hatte anpflanzen lassen.

Neuwied - Der Neuwieder Schlosspark hat zwei seiner prächtigsten und ältesten Bäume verloren: Denn die Stadt hat kürzlich die beiden rund 200 Jahre alten Blutbuchen fällen lassen, die Bild und Charakter des Parks prägten. Die Aktion geschah in Abstimmung mit Parkeigentümer Carl Fürst zu Wied, dessen berühmtester Vorfahre die Bäume ...