Archivierter Artikel vom 07.05.2019, 12:54 Uhr
Kreis Neuwied

Scheiben eingeworfen und Graffiti: Vandalismus an drei Bahnhöfen im Kreis Neuwied

Allem Anschein nach sind bislang unbekannte Täter für Sachbeschädigungen an gleich drei Bahnhöfen im Kreis Neuwied verantwortlich. Wie die Bundespolizei am Dienstag mitteilt, kam es bereits in der Nacht auf Montag in den Bahnhöfen Neuwied, Rheinbrohl und Bad Hönningen zu folgenden Straftaten: Im Bahnhof Neuwied beschädigten Unbekannte die Glasscheiben der beiden Eingangstüren zum Bahnhofsgebäude und beschmierten in grüner Farbe die dazwischenliegende Wand des Gebäudes. An den Bahnhöfen Rheinbrohl und Bad Hönningen sind die Seitenwände der Fahrausweisautomaten auf Gleis 1 in schwarzer Farbe besprüht worden.

Aufgrund der großen Ähnlichkeit der Graffiti handelt es sich laut Bundespolizei vermutlich in beiden Fällen um die gleichen Täter. Die Beamten haben die Ermittlungen aufgenommen und Strafverfahren eingeleitet. Wer Angaben zu Tätern oder Vorfällen machen kann, wird gebeten, sich bei der Bundespolizeiinspektion Trier unter Tel. 0651/ 436.780 oder der kostenfreien Servicenummer 0800/688 80 00 zu melden.