Neuwied

Satte Mehrheit: Ralf Seemann (Grüne) wird Beigeordneter in Neuwied

Ralf Seemann wird neuer hauptamtlicher Beigeordneter in Neuwied. Der Stadtrat wählte ihn seiner gestrigen Sitzung – und das mit überraschend deutlicher Mehrheit: 31 Ratsmitglieder stimmten für den 56-jährigen, dessen Kandidatur im Vorfeld alles andere als unumstritten war. Am Ende sagten nur zwölf Stadtratsmitglieder nein, zwei weitere enthielten sich. Damit wird erstmals in der Geschichte der Stadt Neuwied ein grüner Politiker Mitglied des Stadtvorstandes. Passend dazu drückten ihm seine Parteifreunde nach der erfolgreichen Wahl freudestrahlend Sonnenblumen in die Hand. Der Applaus von den mehr als gut gefüllten Zuschauerbänken – erfahrene Kommunalpolitiker sprachen von der bestbesuchten Stadtratssitzung seit der Abstimmung über die Zukunft von Eishalle und EHC Neuwied – war allerdings verhalten.

Ulf Steffenfauseweh Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net