Plus
Engers

RZ besucht Großbaustelle in Engers: Für Deich werden riesige Massen bewegt

Von Jörg Niebergall
Die Großbaustelle liegt im Zeitplan, auch wenn derzeit die Arbeiten ruhen.
i
Die Großbaustelle liegt im Zeitplan, auch wenn derzeit die Arbeiten ruhen. Foto: Jörg Niebergall
Lesezeit: 2 Minuten

„Es geht voran“ auf der Großbaustelle am Engerser Rheinufer. Auch wenn momentan die Arbeiten am Dreizonendeich wegen der aktuellen Wetterlage und auch wegen der Feiertage bis mindestens ins neue Jahr ruhen, der Blick auf das bislang Erschaffene lässt erkennen, wie es spätestens im Sommer 2023 aussehen soll. Man ist im Zeitplan, wie es Projektleiter Malte Krämer von der SGD Nord formuliert.

Die Einweihungsfeier ist zwar noch nicht terminiert, August oder September sind aber angepeilt. Der Fertigstellungstermin ist seinen Angaben zufolge stark von den Wetterverhältnissen im Frühjahr 2023 abhängig. Sollte es einen nassen oder kalten Frühling geben, könne sich der Fertigstellungstermin nach hinten verschieben. Der Stützkörper steht, die aus Westerwälder Ton bestehende Dichtungsschicht ...