Archivierter Artikel vom 30.10.2019, 16:05 Uhr
Plus
Neuwied

Rolle rückwärts, rote Zahlen, politische Verbindungen?: Beigeordentenkandidat Ralf Seemann stellt sich RZ-Fragen

Ralf Seemann (56) will Beigeordneter der Stadt Neuwied werden. Und weil seine grüne Partei laut des gemeinsamen Koalitionsvertrags mit CDU und FWG das Vorschlagsrecht hat, geht er als Favorit ins Rennen. Unumstritten ist seine Kandidatur dennoch nicht. Wir haben mit ihm gesprochen:

Ulf Steffenfauseweh. Lesezeit: 8 Minuten
+ 13 weitere Artikel zum Thema