Archivierter Artikel vom 02.08.2021, 15:15 Uhr
Plus
Neuwied

„RheinVokal“-Chorkonzert: Intensive Symbiose aus Musik und Fotografie

Der Onkel, Karl Borromäus beziehungsweise Carlo Borromeo war Kardinal und Erzbischof von Mailand und wurde später heilig gesprochen. Ihm verdankte der Neffe seinen Vornamen: Carlo Gesualdo, Fürst von Venosa, eine der zwiespältigsten Persönlichkeiten an der Wende vom 16. zum 17. Jahrhundert und gleichzeitig einer der wagemutigsten und einfallsreichsten Komponisten seiner Zeit.

Von Lieselotte Sauer-Kaulbach Lesezeit: 2 Minuten