Linz/Bad Honnef

Rheinschwimmen startet in Linz: 350 stürzten sich in die Fluten

350 Teilnehmer sind am Samstag von der Linzer Fähre aus in das kühle Nass gesprungen.

Von Simone Schwamborn
Lesezeit: 1 Minute
Das Spektakel
Das Spektakel „Rheinschwimmen“ startete wieder in Linz.
Foto: Simone Schwamborn

Zum Rheinschwimmen der DLRG-Ortsgruppe Bad Honnef-Unkel hatten sich 308 Schwimmer angemeldet. Darüber hinaus lockte das Kaiserwetter noch mehr als 40 Kurzentschlossene zu dem Event, für das sie sich noch spontan auf der Insel Grafenwerth melden konnten.

Zahlreiche Helfer im Einsatz

Die Linzer Fähre holte die Schwimmer von der Insel ab und brachte sie zum Ausgangspunkt auf Höhe der Linzer Fährlinie. Nach der Begrüßung durch Stadtbürgermeister Hans Georg Faust fiel der Startschuss, und die Teilnehmer stürzten sich in die Fluten. Von zahlreichen Booten verschiedener DLRG-Ortsgruppen und Wassersportvereine begleitet, konnten sich die Schwimmer rund eineinhalb Stunden treiben lassen.

Auf der Insel fand anschließend eine Party im Schwimmbad zusammen mit Familien und Freunden statt. Veranstalter und Helfer waren mit 35 Kräften auf dem Wasser und mit 47 Kräften auf der Insel im Einsatz.